Sternsingen einmal anders

Bei unserem ersten Vorbereitungstreffen Anfang November mussten wir schon Entscheidungen treffen – das war gar nicht so einfach. Was ist richtig? Was ist falsch? 35 bis 40 Sternsinger sowie Betreuer und Eltern im Gemeindehaus – das wollten wir aufgrund der pandemischen Lage nicht verantworten. So viele Kinder von Tür zu Tür und durch Mehrfamilienhäuser schicken? Das war uns zu „riskant“. Also wurden wir kreativ. Wir hatten die Idee, im Freien eine Sternsinger-Aktion durchzuführen – denn draußen geht ja fast immer. Die im letzten Jahr sehr erfolgreiche Briefaktion wollten wir wieder machen und durch die Präsenz der Sternsinger an unterschiedlichen Sternsinger-Haltestellen erweitern. Gesagt – getan! 20 Sternsinger standen am 6. Januar 2022 an fünf verschiedenen Sternsinger-Haltestellen in Böfingen bereit, um Besucher zu empfangen, gesegnete Türaufkleber zu verschenken, Spenden zu sammeln, Sternsinger-Päckchen (mit Weihrauch) zu verkaufen und über die aktuellen Sternsinger-Projekte zu informieren. Eine Sternsinger-Gruppe nahm selbstverständlich am Gottesdienst teil und besuchte im Anschluss die Bewohner und Mitarbeiter des Hauses Michael (im Freien natürlich). Alle Böfinger Sternsinger waren mit Freude im Einsatz und erhielten viele positive Rückmeldungen von den Besuchern. Es freut uns, dass die Sternsinger-Projekte auch in diesem Jahr finanziell von unserer Gemeinde unterstützt werden können. Wir bedanken uns hiermit bei den Böfinger Bürgern für die Spendenbereitschaft und bei allen Kindern und Jugendlichen, die toll mitgemacht haben.

Das Sternsinger-Team Sabine Reimann, Nina Leinmüller, Heike Bischoff, Sabrina Erz, Andi Fischer

Katholische Seelsorgeeinheit Böfingen-Jungingen, Ulm © 2016