Aktion Hoffnung. Kleider spenden. Entwicklung stärken

So manches neue Kleidungsstück wird auch in diesem Jahr wieder unter dem Weihnachtsbaum liegen, liebevoll eingepackt in glänzendes Weihnachtspapier und sehr zur Freude des Beschenkten. So manches getragene Kleidungsstück wird sich dann nach Weihnachten im Altkleidersack wieder finden und darauf warten, in den nächsten Altkleidercontainer geworfen zu werden. Eine Million Tonnen Altkleider fallen jedes Jahr allein in Deutschland an! Wir ertrinken in einer Flut von Altkleidern. Warum sollten wir dann unsere Altkleider in einen Container der Aktion Hoffnung werfen oder bei der nächsten Altkleidersammlung an die Straße stellen?

Die Aktion Hoffnung:

  • steht für einen verantwortungsvollen Umgang mit Kleiderspenden. Die Altkleider werden ausschließlich in einem zertifizierten Sortierbetrieb auf der schwäbischen Alb sortiert. Sie ist Mitglied bei FairWertung e.V. (Infos unter: www.fairwertung.de). Aus Fasern und Stoffen nicht mehr tragbarer Kleidung werden Malervliese, Dämmmaterialien oder Teile für die Automobilindustrie gefertigt. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass mit den anvertrauten Kleiderspenden bis zum Ende der textilen Kette verantwortungsbewusst und sinnvoll gearbeitet wird. Nicht selten wird bei den gewerblichen Sammlern nur ein geringer Teil der Altkleider weiterverkauft und der Rest landet auf illegalen Mülldeponien in Osteuropa oder wird verbrannt.
  • stärkt Entwicklung. Mit den Erlösen aus den Kleidersammlungen unterstützt die Aktion Hoffnung vielfältige Projekte in den armen Ländern des Südens: Ob Kleinkredite in Uganda, die Ausbildung von Schneiderinnen in Algerien oder ein Ausbildungszentrum in Paraguay, Schulen werden finanziert, um die Bildungsarbeit in diesen Ländern zu stärken.
  • schont Ressourcen. Die Produktion von Baumwolle ist extrem aufwändig. Im mittleren Wert werden über 10.000 Liter Wasser und immer noch eine große Menge von Pestiziden für ein Kilogramm Baumwolle aufgewendet. Deshalb ist es auch aus ökologischen Gründen sinnvoll, Kleidung, die nicht mehr getragen wird, weiter zu verwenden. Secondhand-Kleidung ist in vielen Ländern zunehmend sehr gefragt. In den Importländern leben viele Menschen vom Handel oder dem Umarbeiten von Gebrauchtkleidung. Um Ressourcen zu schonen, betreibt die Aktion Hoffnung in der Dreiköniggasse 10 in Ulm die SECONTIQUE Ulm, einen gut sortierten Second Hand Shop, in dem modische und gut erhaltene Kleidung angeboten wird. Schauen Sie doch einfach mal vorbei (Infos unter www.secontique.de).

Drei gute Gründe, Ihren nächsten Altkleidersack in einen Container der Aktion Hoffnung einzuwerfen. Für Ihre Altkleiderspende steht sowohl auf dem Kirchplatz im Nauweg 3 in Jungingen als auch bei der Gut-Hirten-Kirche im Haslacher Weg ein Container der Aktion Hoffnung bereit. Für Ihre Spende: ein herzliches Vergelt’s Gott.

 

Der Eine-Welt-Kreis von St. Josef

Sternsingeraktion 2020 in Jungingen

Frieden! Im Libanon und weltweit. Im Jahr 2020 geht es beim Drei-Königs-Singen um Kinder, die sich im Libanon nach Sicherheit und Frieden sehnen. Die Aktion unterstützt Projekte, die zum Frieden führen und dazu beitragen, dass Kinder Frieden lernen. Am 6. Januar 2020 sind die Sternsinger wieder in unserer Gemeinde unterwegs. Mit den gesammelten Spenden helfen die Sternsinger in vielen Ländern mit vielen Projekten. „Segen bringen - Segen sein“ Die Sternsinger bringen den weihnachtlichen Segen in unsere Wohnungen und Häuser und damit auch zu den Kindern in Not in aller Welt. Haben Sie Fragen zur Sternsingeraktion? Möchten Sie neu in die Besucherliste aufgenommen werden? Hat sich Ihre Adresse geändert? Dann melden Sie sich bitte bei uns:

MACH MIT BEIM STERNSINGEN!

Funkelnde Kronen, königliche Gewänder: das sind die Sternsinger! Sie ziehen von Haus zu Haus, segnen die Häuser und bitten die Menschen um eine Spende für arme Kinder. Bald beginnt auch in unserer Gemeinde die nächste Sternsingeraktion. Gehst du mit? Möchtest du dabei sein, wenn Sternsingergruppen in ganz Deutschland den Menschen den Segen bringen? Möchtest du mithelfen, dass es Kindern in Not überall auf unserer Erde besser geht? Dann melde dich bei uns!

 

Termine:

21.12.2018          17:30     Einteilung der Gruppen, Film mit Will Weitzel

03.01.2018          17:30     Kleideranprobe und Probe

05.01.2018          10:00     Probe für den Gottesdienst

06.01.2018          STERNSINGEN

Euer Sterni-Team

Claudia Faig, Anja Houdek, Sabine Linder, Christiane Röder