ACHTUNG!!!!!!! Das ürsprünglich am 01. März geplante Abendlob kann leider nicht stattfinden.

Jeden Monat Abendlob

Auch in diesem Jahr möchte ich Sie wieder zu unserem gemeinsamen Abendlob einmal im Monat in die Kirche Zum Guten Hirten einladen. Die Termine sind:

  • 20. Januar
  • 10. Februar
  • 17. März
  • 21. April
  • 19. Mai
  • 23. Juni
  • 21. Juli
  • 15. September
  • 20. Oktober
  • 17. November
  • 15. Dezember

immer donnerstags um 19:00 Uhr.

Michael Seitz, Auszubildender zum Ständigen Diakon

Hinsehen! Einfühlen! Ins Wort kommen!

Tausende Tote, trauernde Angehörige, oft fern in Krankenhäusern und Pflegeheimen, kaum realisierbar für einen großen Teil der Gesellschaft. Wir wollen als Christen nicht wortlos danebenstehen. Klage und Hoffnung, Verlassenheit und Beistand, wir wollen mit monatlichen Abendandachten, in Form von sinnlichen Totenvespern, tief aus der reichen Tradition schöpfen und uns von der christlichen Botschaft packen lassen. 

Am 10. Januar findet deshalb um 19.00 Uhr ein Vespergottesdienst in Gedenken an Menschen, die an Folge von Covid-19 verstorben sind, statt. Die nächsten Termine:

  • 10. Januar,  19.00 Uhr
  • 31. Januar,  19.00 Uhr
  • 21. Februar, 19.00 Uhr

Abenteuerlustig?

alpha

Willkommen bei Alpha! Starte dein Abenteuer und entdecke Leben, Glaube, Sinn! Alpha ist eine Serie von rund 10 Treffen: In entspannter Atmosphäre, mit gemeinsamen Essen, jeweils einem Thema und Gelegenheit zum offenen Austausch. Alpha eignet sich zur Glaubenserneuerung und -vertiefung für Gemeindemitglieder und für Menschen, die den Glauben neu entdecken. Und Alpha schafft Gemeinschaft und hilft dabei sich besser kennenzulernen. Ab 14. 01. 2022 - immer freitags, 19.15 Uhr, Gemeindehaus Böfingen. Die Bedingungen wegen Corona stehen derzeit noch nicht fest - vermutlich 2- oder 3G. Der Kurs findet nur statt, wenn ein fruchtbarer Austausch gewährleistet ist. Anmeldungen bei mir unter Email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Michael Seitz, Auszubildender zum Ständigen Diakon

ACHTUNG!!!!!!! Wegen der CORONA-Pandemie muss der ALPHA-Kurs am 14. Januar leider ersatzlos gestrichen werden.

Die Bibel lesen mit Herz und Verstand

 

lectio

Lectio Divina ist eine alte und gleichzeitig wiederentdeckte Form, die Bibel zu lesen. Schon in der alten Kirche und im mittelalterlichen Mönchtum wurde ihr viel Aufmerksamkeit geschenkt: Ihre Stufen (Lesen ¬- Be-denken - Beten - still vor Gott da sein - anders leben) werden mehrfach wiederholt und immer wieder eingeübt. Mit diesem Übungsweg wird die Bibel zur lebendigen Quelle der Gottesbeziehung. Wer die Schrift so liest, ist mit dem Wort der Bibel unterwegs. Gleichzeitig ist die Lectio Divina ein sehr einfacher Weg, die Bibel kennenzulernen und mit Anderen offen in den Austausch zu kommen. (https://www.lectiodivina.de) Lernen Sie mit mir in diesem Advent Lectio Divina kennen: Mittwochnach-mittags, jeweils vor den Adventssonntagen, 17.00 Uhr, Gemeindehaus Böfingen. Wir beschäftigen uns mit den alttestamentlichen Lesungen der Adventssonntage. Die Coronalage zwingt zur „2Gplus-Regelung“. Test für den notwendigen Selbsttest sind vor Ort vorhanden.

Michael Seitz, Auszubildender zum Ständigen Diakon

Trotzt dem Ulmer Nebel!

nebel b

Was brauchen wir zu dieser Zeit mehr als Licht, füreinander Einstehen und Ihn - Gott, ganz nahe, in der Stille, im Gesang, in tiefer Begegnung? November! Die Natur stirbt, der Ulmer Nebel lastet auf uns. Die Tage sind kurz. Dunkelheit breitet sich aus. Hermann Hesse formuliert es in seinem berühmten Gedicht „Nebel“ so:nebel k

Seltsam, im Nebel zu wandern!
Leben ist Einsamsein.
Kein Mensch kennt den andern,
jeder ist allein. jeder ist allein.

Seit dem 2. Jahrhundert wird im Abendlob Christus als das „Heitere Licht“ verehrt, in dem der Vater als Urheber des Lebens aufscheint. Als Gegenmittel zu all der Trübsal und Melancholie lade ich Euch alle ein, in den Novemberwochen gemeinsam eine Entdeckungsreise durch den Reichtum dieser altkirchlichen Tradition zu unternehmen. Immer freitagabends feiern wir mit wunderschönen, sinnlichen Riten, kombiniert mit Impulsen aus dem Hohelied Salomos, freien Fürbitten und eucharistischer Anbetung! Wer trotzt mit mir gemeinsam dem Nebel? Ich freue mich auf die Begegnung mit Euch!

Euer Michael Seitz, Auszubildender zum Ständigen Diakon

 

nebel

Katholische Seelsorgeeinheit Böfingen-Jungingen, Ulm © 2016