Nehmt Neuland unter den Pflug

Pflug sw

Das ist unser Jahresthema für 2019. Es steht beim Propheten Hosea (10, 12). Er lebte um das Jahr 750 v. Chr. Das Königreich Israel erlebte damals einen rasanten Aufschwung. Die Wirtschaft boomte. Der Wohlstand nahm zu, doch nicht für alle. Die Reichen wurden immer reicher, die Armen ärmer. Die Israeliten verehrten Jahwe, den Gott Israels, und die Götter ihrer Nachbarn, der Kanaaniter, vor allem Baal, den Gott der Fruchtbarkeit und des Handels. Außenpolitisch wurde es gefährlich. Die Großmächte Ägypten und Assur bedrohten Israel. Hosea sah dies mit Sorge. Scharf kritisierte er die Ausbeutung der Armen und die Verehrung fremder Götter. Hosea droht: Gott wird sein Volk dafür bestrafen. Die Strafe kommt. Im Jahr 722 erobern die Assyrer das Nordreich Israel samt der Hauptstadt Samaria. Doch Gott verzeiht seinem Volk. Er schenkt ihm einen neuen Anfang. „Nehmt Neuland unter den Pflug! Es ist Zeit, den Herrn zu suchen; dann wird er kommen und Gerechtigkeit auf euch regnen lassen.“ Nehmt Neuland unter den Pflug! Das ist unser Jahresthema 2019. Es steht am Abschluss des Projekts Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten. Wir schauen nach vorne. Wir gehen gemeinsam unseren Weg. Was ist uns dabei wichtig? Unverzichtbar? Wir erleben unsere Kirche als Ort, an dem wir Gemeinschaft erfahren, miteinander und mit Gott. Dafür wollen wir uns einsetzen. Dafür haben wir in den letzten zwei Jahren Neues begonnen: Erstkommunion und Firmung – wir versuchen, die Kinder, die Jugendlichen und ihre Familien stärker in den Gottesdienst und in die Kirche hineinzunehmen. Es gibt eine eigene Osterfeier für Familien. Wir haben einen gemeinsamen Kirchenchor gegründet für Böfingen und Jungingen und einen Kinderchor in Jungingen. Wir haben eine Broschüre erstellt, in der alle Initiativen der Gemeinde in Böfingen in Bild und Text dargestellt sind. Wir haben den Gemeindeflyer von Jungingen überarbeitet. Eine Gruppe des Katholischen Deutschen Frauenbundes wurde gegründet. In Jungingen gibt es jetzt einen Ausflug der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinderäte und einen Stand beider Kirchen beim Herbstmarkt, in Böfingen einen Stand der evangelischen Kirchengemeinde beim Christkindlesmarkt. Gemeinsam gehen wir unseren Weg geleitet von vier Haltungen: Vertrauen, Wertschätzen, Lassen, Erwarten. Wir sind gespannt, was Gott mit uns vorhat. Nehmt Neuland unter den Pflug!

Pfarrer Dr. Bernhard Lackner

Ein Schaf auf dem Kirchplatz und was es sich so denkt (3)

.. über Neuland und Pflügen

schaf sw

Als Schaf auf dem Bischof-Sproll-Platz vor der Böfinger Kirche macht man sich so seine Gedanken. Über das Jahresthema 2019 zum Beispiel: Nehmt Neuland unter den Pflug! Das kann ich als Schaf nur zur Hälfte unterschreiben. Immer wenn wir Schafe eine Weide leergefressen haben, brauchen wir eine neue. Neuland eben. Aber Pflügen? Nein, das machen wir nicht. Das sollen mal die Menschen machen. Neues passiert aber schon hier bei uns auf dem Kirchplatz. Neulich in der Nacht, da kommt doch tatsächlich ein Mensch und sägt dem Guten Hirten neben mir den Hirtenstab ab. Oben an der Krümme. Zum Glück konnte Frau Breidbach – sie hat den Hirten entworfen – den Stab reparieren. Jetzt ist er halt ein bisschen kürzer. Doch es ging weiter. Kurz darauf war der Stab verschwunden. O Schreck! Ein paar Tage später war er wieder da. Unglaublich. Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht irgendetwas Neues passiert hier bei uns. Auch Frau Mermi und Pfarrer Lackner haben sich schon wieder etwas Neues ausgedacht. In der dritten Klasse haben wir die Erstkommunion und in der achten und neunten Klasse die Firmung. Und dazwischen? Außer den Minis und der KjG - nichts! Also bieten wir für die Kinder von der dritten bis zur fünften Klasse etwas ganz Neues an: eine Hinführung zu Advent und Weihnachten und zur Fasten- und Osterzeit. In diesem Gemeindebrief ist dazu einiges zu lesen. Neuland – mal wieder. Weil das alte Jahr zu Ende geht und damit auch das Jahresthema, gibt es – ab dem ersten Advent – ein neues. Ich kenne es schon, verrate es euch aber noch nicht. Manchmal wissen halt wir Schafe mehr als ihr Menschen. Sagt das Schaf auf dem Kirchplatz zu

Pfarrer Bernhard Lackner

Nehmt Neuland unter den Pflug! Gottesdienst mit biblischen Figuren

Welches Neuland wollen wir pflügen, bereiten, damit Neues wachsen kann? Diese Frage beschäftigt uns in diesem Jahr in unserer Gemeinde, aber vielleicht auch in unserer Stadt, in unseren Familien? In den verschiedensten Bildern, die Sie zu diesem Thema im Kopf haben, wollen wir uns unserem Jahresthema nähern und jedes Jahr ist es wieder spannend zu erleben, wie aus einer Idee ein Bild und aus diesem Bild eine Szene wird. Auch in diesem Jahr sind Sie alle - jung wie alt - wieder eingeladen sich einzubringen! Die Szenen werden wir wieder in einem Vorbereitungsworkshop gemeinsam entwickeln. Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder handwerkliche Fähigkeiten nötig, also trauen Sie sich! Jutta Keim und ich werden wieder Figuren, Tiere und anderes Zubehör zur Verfügung stellen und was fehlt im Laufe der Woche dann nähen oder basteln. Gemeinsam wollen wir einen anschaulichen Gottesdienst „mitten aus der Gemeinde“ und, da die Szenen im Gottesdienst wieder über die ganze Kirche verteilt sein werden „mitten in der Gemeinde“ gestalten.

  • Vorbereitungsworkshop: Donnerstag, 12.09.2019, 20:00 Uhr im Gemeindehaus Jungingen
  • Gottesdienst: Sonntag, 22.09.2019, 10:30 Uhr in der Kath. Kirche

Herzliche Einladung zu beiden Terminen!
Christiane Röder