Don Bosco aktuell

Putzete 2021

putzete sw

Am Dienstag und Mittwoch in der ersten Maiwoche beteiligten sich die Kinder beider Notgruppen unseres Kindergartens an der Böfinger Putzete. Den Leiterwagen hatten wir mit Müllsäcken, Handschuhen und Zangen bepackt. So starteten wir mit fünf bzw. sechs Kindern in Richtung Haus Michael und die umliegenden Spielplätze bis zum Wald. Wir fanden entlang der Gehwege und im angrenzenden Gebüsch viel Müll (z. B. Glasflaschen - sogar einige Pfandflaschen - , Plastikabfall und viele Zigarettenstummel) . Auch einige komische 'Schätze' wie bspw. ein alter Geldbeutel aus Tunesien (leider ohne Inhalt!) oder ein halber Hammer wurden entdeckt. So hatten die kleinen Müllsammler, die zwei Stunden fleißig unterwegs waren, auch ihren Spaß an der Sache. Gemeinsam haben wir geholfen, Böfingen ein bisschen sauberer zu machen.

Melanie Schies

Neuer Turnkasten für die Kita Don Bosco

turn sw

Das Bürgercafé ‚Café Kanne‘ vom Bürgertreff hat der Kita Sprungsteine für die Krippe und einen Turnkasten für den Kindergarten gespendet. Frau Weiß vom Café Kanne war dabei, als die Kinder das Paket auspackten und das Geschenk in Empfang nahmen. Zunächst waren sie erstaunt, was dieses ‚Ding‘ wohl sei. Dann erkannten sie das Turngerät und eroberten es sofort. Es wird zukünftig die Kinder in unserem Turnraum zu mehr Bewegung anspornen. Vielen Dank den Besuchern und Betreuerinnen des ‚Café Kanne‘.

Sylvia Löw

Fasching 2021

fasching sw

„Wilde Kerle – freche Gören“ war das Motto der diesjährigen Faschingsfeier in unserem Kindergarten, die wir für die Kinder aus der Notgruppe veranstalteten. Sie durften an Weiberfasching verkleidet kommen, es gab wilde Tänze im Turnraum, lustige Spiele im Gruppenraum und leckere Waffeln zum Vesper. Der Tag war schön für die Kinder, aber schöner ist’s, wenn alle wieder zusammen feiern können!

Fasching aus der Tüte

Damit die Kinder, die zu Hause waren, auch ein bisschen ‚mitfeiern‘ konnten, haben wir ihnen rechtzeitig vor Weiberfasching eine Faschingstüte nach Hause gebracht. Darin enthalten war ein kleiner Brief mit der Aufforderung, sich auch zu verkleiden, ein ‚wilder Kerl‘ oder eine ‚freche Göre‘ zu sein und viel Spaß zu haben. Dazu gab’s eine Konfettirakete und zwei Spielpüppchen, um die Langeweile zu vertreiben.

‚Zoe‘ geht mit uns durch das Jahr

Zoe, unsere Papierpuppe, hat den Kindern zu Beginn des Kita-Jahres geholfen, die einzelnen Körperteile kennenzulernen und zu benennen. Auch die damit verbundenen Sinneswahrnehmungen konnten wir mit Zoe den Kindern vermitteln. Jetzt, da das Wetter richtig kalt ist, braucht Zoe entsprechende Kleidung. Mit Hilfe des folgenden Anziehreims können sowohl Zoe als auch die Kinder angezogen werden bzw. sich selber anziehen.

 

 „Schneehosen brauchen heute
die großen und die kleinen Leute.
Als nächstes kommen Schuhe dran,
die zieht man an die Füße an.
Die dicke Jacke mach ich zu, dann hab ich vor der Kälte Ruh‘.
Der Schal kommt um den Hals herum,
bin schon groß, bin gar nicht dumm.
Handschuhe brauchen meine Hände,
schützen Finger im Gelände.
Und zum Schluss die Mütze her:
Anziehen, das ist echt nicht schwer!“

 

Zoe

 

 

Rodelhänge im Garten

schnee sw

Getreu unserem Jahresthema: „1,2,3 im Sauseschritt, bleiben wir gesund und fit!“ haben die Kinder  in den letzten Tagen unseren Garten mit Schnee als Fitnessort genutzt. Bewegung ohne Ende bietet ein Hügel, der „Popo-Rutscher“-Abfahrten in vier verschiedene Richtungen ermöglicht! Wir haben einen Süd-, Nord-, Ost- und Südosthang. Je nach Schneehöhe und Lust der Kinder werden die ‚Pisten‘ genutzt. Da hat jeder Spaß und keinem wird’s kalt!

Katholische Seelsorgeeinheit Böfingen-Jungingen, Ulm © 2016