Don Bosco aktuell

Besuch im Ulmer Theater

theater sw

Wir waren mit unseren Großen im Ulmer Theater und durften hinter die Kulissen und in die Requisitenkammern schauen. Hier einige Aussagen der Kinder über ihre Erlebnisse:

  • „Wir haben 10 000 Kleider gesehen.“
  • „Wir durften auf die Sessel im Theater sitzen.“
  • „Wir waren in dem Raum, wo die Kleider genäht werden."
  • „Wir sind in einen dunklen Raum gegangen, da hatten die Proben schon begonnen. Wir mussten uns ganz leise durchschleichen."
  • „Da gab es einen Totenkopf aus Plastik.“
  • „Wir haben Gummi – Elefanten – Masken gesehen.“
  • „Wir durften alles fühlen. Aber manche Sachen waren wertvoll und mussten vorsichtig angefasst werden.“
  • „Wir haben die Maler gesehen, die haben das Weltall gemacht.“
  • „Wir waren hinter der Bühne und mussten ganz leise sein.“

Es war ein beeindruckender Ausflug für die Kinder!

Julia Stumpf

Besuch in der Stadtteilbibliothek Böfingen

Am 13. Februar führte uns der Weg mit den Vorschülern in die Böfinger Bücherei. Dort erwartete uns Frau Klein, die Leiterin der Bücherei. Sie hatte für uns zu dem Buch „Oskar und der hungrige Drache“ ein Bilderbuchkino vorbereitet, dem die Kinder gebannt lauschten. Anschließend durften sie selber aktiv werden und verschiedene Bilder aus dem Bilderbuch ausmalen, auf ein Stäbchen kleben, um mit Hilfe der Bilder die Geschichte zu Hause nachzuspielen. Zum Abschluss wurden dann die Bilderbücher, Sachbücher und Spiele von den Kindern unter die Lupe genommen und wir stellten fest, dass wir das ein oder andere kennen. Für jede Gruppe wurden noch einige Bücher ausgeliehen.

Julia Stumpf

Vorhang auf!

donbosco vorhang sw

…hieß es seit einigen Wochen bei uns in der Kita. Zur Vorbereitung auf die Faschingszeit sind wir mit den Kindern in die Welt des Theaters eingetaucht und haben erfahren, was ein Theaterspiel alles benötigt, wie z.B. eine Geschichte, Kostüme, Kulissen, einen Regisseur usw. Als wir das alles wussten, konnten wir uns an unser eigenes Theaterstück wagen und Kulissen und Kostüme dafür herstellen. So verwandelte sich die Schmetterlingsgruppe in eine farbenfrohe Unterwasserwelt, passend zu ihrem Theaterstück „Der Regenbogenfisch“ und in der Goldfischgruppe entstand ein Wald mit vielen Grüffelos und gruseligen Schlangen. Um sich noch mehr in verschiedene Rollen hineinzuversetzen, hatten die Kinder auch im Freispiel oder bei Kreisspielen die Möglichkeit, sich in unserer „Theatergarderobe“ zu verkleiden.

Julia Stumpf

Kürbisfest

kuerbis sw

Am 16. Oktober kamen bei schönstem Herbstwetter viele fleißige Kinder mit ihren Familien im Kindergarten zusammen, um dort einen schaurig, schönen Kürbis zu schnitzen. Ausgestattet mit Löffel, Messer und gruseligen Schablonen machten sich alle an ihre Arbeit und die ersten gruseligen Kürbisse ließen nicht lange auf sich warten. Zum Abschluss trafen wir uns alle im abgedunkelten Turnraum, um dort die Kürbisse zum Leuchten zu bringen. Mit unserem „Kürbis Gstanzl“ ließen wir unseren Familiennachmittag ausklingen.

Kürbis-Gstanzl:
Do droba auf am Berg, liegt `n Kürbis vorm Haus,
und rollt er ens Tal, überrollt er a Maus. 
Holla diria, holla dio ......
was sagsch denn do?

Do droba auf am Berg, do lebt a Geschpenscht. 
Es hoißt Kürbis-Karle, kennt sei, dass den kennscht. 
Holla diria holla dio .....
was sagsch denn do?

Do droba auf am Berg, do liegt en Kürbis, 
der leicht und grinst runter weil Kürbisfescht isch. 
Holla diria, holla dio .......
was sagsch denn do?

Julia Stumpf

Einstein-Marathon

Auch in diesem Jahr nahmen die „Turboflitzer“ der Kita Don Bosco am Einsteinmarathon teil. Seit Juli haben sie sich beim 14-tägigen Lauftraining darauf vorbereitet. Mit kleinen Aufwärmübungen, anschließenden Laufrunden durch den großen Garten, Sprints und Fangspielen, die die Kondition förderten, kam der Spaß bei den Kindern nicht zu kurz. Am 15. September trafen sich dann 24 lauffreudige Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern zum großen Lauf. Im Stadion angekommen, wurde das Kribbeln im Bauch immer größer, doch die Vorfreude auf die Medaille trieb die Kinder an und sie machten ihrem Namen „Turboflitzer“ alle Ehre.

Julia Schuster

Katholische Seelsorgeeinheit Böfingen-Jungingen, Ulm © 2016