Freude schenken – Gutes tun

cmmark sw

Da unser beliebter Christkindlesmarkt 2020 leider nicht stattfinden konnte, haben wir uns überlegt, wie wir im Rahmen der Corona-Regeln trotzdem Weihnachtsstimmung verbreiten, schöne Dinge anbieten und Spenden für einen guten Zweck einnehmen können. Unter dem Motto „Freude schenken – Gutes tun“ wurde für die fünf Sonntage vor Heilig Abend geplant, vor und nach dem Sonntagsgottesdienst einen festlichen Stand vor der Kirche aufzubauen. Die dort aufgebauten, selbst gemachten Waren konnten gegen Spende mitgenommen werden. Dank des Einsatzes zahlreicher Gemeindemitglieder wurden Adventsgestecke und -kränze, weihnachtliche Dekoration, Kerzen, Grußkarten und vieles mehr angeboten. Dies wurde sehr gut angenommen und es kamen Spenden in Höhe von insgesamt 556,51 Euro zusammen. Als die Coronaregeln Mitte Dezember nochmals verschärft wurden und ein Stand auf dem Kirchplatz nicht mehr möglich war, fand des Verkauf teilweise von zu Hause aus oder am Arbeitsplatz statt. Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an alle, die diese Sache unterstützt und voller Engagement ermöglicht haben. Der Erlös geht in voller Höhe an eine Schule in Uganda, die durch einen Verein in Deutschland unterstützt wird. Dieser Verein wird maßgeblich geleitet von Ricarda Simon und Klaus Gresser, der für uns die wunderschöne Wanderkrippe gebaut hat.

Nina und Simon Leinmüller, Ricarda Simon