Wiedereintritt

wiedereintritt

Mutter-Vatertagsfeier in der Kita St. Christophorus

Am Montag 06.05. feierten wir, die katholische Kita St. Christophorus, unsere Mutter-Vatertagsfeier. Begonnen haben wir nachmittags mit einem von den Kindern fleißig und freudig einstudierten Lied für unsere Ehrengäste, Mama und Papa. Damit haben wir geschafft, den Eltern und auch den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Was an so einem besonderen Tag natürlich auch nicht fehlen darf, ist ein Geschenk. Die Eltern durften sich dieses Jahr über eine von den Kindern selbst gestaltete Stofftasche freuen. Auf diese haben sie zuvor, in ihren jeweiligen Gruppen, ein Herz mit einem Korken abgestempelt. Es gibt eben nichts Schöneres, als etwas Selbstgebasteltes von den eigenen Kindern in den Händen zu halten. Anschließend haben wir unser vielfältiges Buffet eröffnet. Hier durften sich natürlich klein und groß bedienen. Auch dieses Jahr durften wir uns über viele leckere Kuchenspenden der Eltern freuen. Vielen Dank! Die Leckereien haben wir  uns anschließend in gemütlicher Runde schmecken und so den gelungenen Tag  ausklingen lassen. Wir freuen uns schon auf das nächste gemeinsame Fest. 

Gemeindezentrum unter Denkmalschutz

Am 28.03.2018 erhielten wir Besuch von einer Kommission des Landesamtes für Denkmalpflege. Das Denkmalamt hat landesweit Kirchenbauten der 1960er und 1970er Jahre erfasst. Im März 2019 kam dann vom Landesamt die Nachricht, dass unser Gemeindezentrum in das Verzeichnis der Bau- und Kunstdenkmale aufgenommen wurde. Folgendes teilte uns das Landesamt mit: Wir freuen uns, ihnen mitteilen zu dürfen, dass Ihre Katholische Pfarrkirche Zum Guten Hirten mit Gemeindehaus, Kindergarten und Pfarrhaus als eine der wenigen Anlagen im Rahmen des Erfassungsprojektes als Kulturdenkmal anerkannt wurde. Die außerordentliche Qualität, die hochwertige Ausstattung sowie das hohe Maß an Überlieferung waren dafür ausschlaggebend. Sicherlich können wir darauf stolz sein, dass unser Gemeindezentrum den hohen Ansprüchen des Landesdenkmalamtes entspricht. Dies ist für uns natürlich auch Verpflichtung. Allerdings müssen wir bei künftigen baulichen Maßnahmen (auch bei Reparaturarbeiten) immer die Denkmalbehörde mit einschalten und dort die entsprechenden Genehmigungen einholen. Dies erschwert uns natürlicherweise dann die Auftragsvergabe bei den notwendigen Arbeiten. Den Architekten unseres Gemeindezentrums, Josef Götz aus Heidenheim, haben wir über die Entscheidung des Landesamtes für Denkmalschutz informiert. Er hat diese Nachricht sehr freudig aufgenommen, denn welcher Architekt erlebt es, dass „seine Gebäude“ noch zu Lebzeiten als Kulturdenkmal anerkannt werden.

Wolfgang Feilen

Ministrantenvollversammlung am 07.04.

Am Sonntag, dem 07.04. war in Jungingen Vollversammlung der Ministranten. Nachdem wir bei einer Minirunde gemeinsam gegessen, gespielt und gelacht haben, haben wir fünf neue (und alte) Oberministranten (wieder)gewählt. Gewählt wurden Greta Hetzelberger, Charlotte Röder, Julia Hauke, Karen Urhahn, und Tobias Urhahn.

Katholische Seelsorgeeinheit Böfingen-Jungingen, Ulm © 2016