Mit Mini-Kräften in die Zukunft

minBOE sw

Nachdem im vergangenen Jahr schon eine rekordverdächtige Anzahl neuer Ministrantinnen und Ministranten in unseren Gemeinden den Dienst aufgenommen haben, begrüßen wir auch dieses Jahr sechs „Neue“ beim „Guten Hirten“ und fünf in „St. Josef“. In Böfingen wurden Rahel, Marla, Greta, Milla, Giuliano und Sophie und in Jungingen Julian, Julia, Marie, Emma und Joshua im Rahmen von zwei sehr unterschiedlichen Gottesdiensten feierlich eingekleidet. Samstagabend am 29.6. konnten wir in Jungingen einen Gottesdienst erleben, der von den Minis und weiteren Jugendlichen gestaltet wurde: Unter dem Titel „Church For Future“ stellte „die junge Generation“ im Rahmen eines „Poetry-Slam“ teils sorgen-, teils vorwurfs- und teils hoffnungsvolle Fragen an unsere Kirche. Hoffnung habt Ihr durch den Eintritt als neue Minis gezeigt: Ihr wollt Zukunftskirche werden. Aber Eure Fragen beantworten müssen die, die sich hoffentlich auch um die „Kirche für die Zukunft“ Sorgen machen. Tags drauf waren die Minis in Böfingen dran: großer Einzug, Kreuzzeichen und los geht’s. Wir lernten von den (Ober-)Minis viel zu den Symbolen, den Geräten und den Aufgaben sowie den Gewändern unserer Ministranten. Wir konnten auch erleben, dass bei unseren Minis auf herzliche Weise Inklusion einfach gelebt wird, ohne groß darüber zu sprechen: Unsere Marla ist nicht nur dabei, sondern einfach mittendrin; kräftezehrend, aber liebevoll unterstützt von ihrer Schwester Greta, was sich diese bei der Probe auch nicht hat ausreden lassen. Zum Abschluss wurde eine große Flasche mit „Mini-Sticks“ vorgestellt. Doch diese Geschichte steht (wörtlich) auf einem anderen Blatt.

Kai Ewers

 

Ein Maß für Mini-Einsätze (Motivation und Wertschätzung)

Nach den Vermeldungen habe ich beim Gottesdienst zur Aufnahme der neuen Ministrantinnen und Ministranten in Böfingen die „Mini-Sticks-Flasche“ vorgestellt. Sie füllt sich mit Mini-Sticks jedesmal wenn ein/e Ministrant/in den Gottesdienst begleitet. Die Linien auf der Flasche stehen jeweils für 100 Anwesenheiten. Seit 31.3. wurden bereits über 200 Einsätze erreicht. Beide 100er-Marken wurden je 1-2 Wochen vor dem Zieldatum überschritten. Wir möchten für jede erreichte Linie unseren Minis mit einem kleinem Erlebnis ein gemeinsame Freude machen und unsere Wertschätzung und Dankbarkeit über ihren Einsatz zeigen.

  • 100 : Riesenportion Eis
  • 200 : MINI-Golf spielen gehen
  • 300 : Grillfest im Pfarrgarten
  • 400 : ???
  • 500 : Kinobesuch zum Weihnachtsfilm 2019
  • 600 : ???
  • 700 : Freizeitpark (Legoland?)

Ihre Mitwirkung ist herzlich willkommen: Einerseits bei Ideen für Erlebnisse (die ??? oben) mit Eignung für 9-18 Jährige, andererseits bei der finanziellen Unterstützung. Solche Ereignisse lassen sich nicht vom Ministranten-Budget allein finanzieren. Die Resonanz auf die von mir vorgeschlagene Kirchplatzsammlung durch die Minis nach dem Gottesdienst hat uns alle überwältigt: Ein wenig mehr als 150,- Euro sind zusammengekommen. Dafür von Herzen Ihnen allen ein VERGELT’S GOTT. Über durchgeführte Erlebnisse und die „Pegelstände“ der Mini-Stick-Flasche wird regelmäßig hier im Gemeindebrief und auf der Website http://minis-boefingen.de berichtet. Mit Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte gern an mich, Frau Voss-Lubert, die Ober-Minis oder an das Pfarrbüro.

Kai Ewers