urlaub

Mit weiblicher Liturgie gestärkt für den Alltag

KFBS sw

KDFB-Zweigverein Ulm. „In Ulm ist es uns wichtig, Orte in unseren Gemeinden zu schaffen, an denen Frauen nicht nur 'mitgemeint' sind, sondern sich als weibliche Ebenbilder Gottes erfahren können“. Mit diesem Satz beginnt die Vorstellung auf dem aktuellen Programmflyer des jungen und noch kleinen KDFB- Zweigvereins in Ulm. Er wurde im Juni 2018 ins Leben, gerufen und zählt mittlerweile acht Mitgliedsfrauen. Hinter der Gründung stand als treibende Kraft Lisa Urhahn, die lange Zeit als Gemeindereferentin tätig war und seit zwei Jahren als Religionslehrerin arbeitet. Die dreifache Mutter war schon lange auf der Suche nach einem Forum und einer Heimat, in der weibliche Spiritualität ihren festen Platz haben sollte. Von dieser Idee und dem Bedürfnis, „die weibliche Sicht in Kirche und Gesellschaft einzubringen“, ließen sich auch andere Frauen anstecken und so konnte bald ein neuer KDFB­Zweigverein im Ulmer Stadtteil Jungingen gegründet werden. Inzwischen treffen sich die Christinnen dort ungefähr alle zwei Monate und oft stoßen auch weitere Frauen aus dem Ort und der näheren Umgebung dazu. Einen Schwerpunkt der Zusammenkünfte im Gemeindehaus bilden die spirituellen Reisen für Gottes weibliche Ebenbilder. Diese widmeten sich bislang Themen wie etwa ,,Maria - Vorbild auch jenseits von Rollenklischees“ oder der „Spurensuche nach Gottes Geschenken für uns“. Umrahmt werden die „spirituellen Reisen“ immer von Liedern und kreativem Austausch. „Und bei all dem haben wir immer das Gefühl, hier tun wir etwas für uns und sind danach wieder gestärkt für unseren Alltag", sagt Mitgliedsfrau Katrin Voss-Lubert. Ihr ist wichtig, zu einem Verband zu gehören, der kirchenpolitisch aktiv ist und sich solidarisch mit den aktuellen Anliegen von Frauen in der Kirche zeigt. Und deshalb steht ein Termin für das kommende Jahr für die Ulmer KDFB-Frauen schon fest:•

  • 29. April 2020, Tag. der Diakonin - gemeinsame Fahrt zur zentralen Veranstaltung des diözesanen Verbandes des KDFB.

Die nächsten „spirituellen Reisen“ des KDFB-Zweigvereins Ulm sind:

  • 19. November 2019: „Elisabeth von. Thüringen - Wenn das Kleid, das wir schenken, auch uns bedeckt“
  • 21. Januar 2020: „Gottes Tempel seid ihr - bewegt beten“
  • 17. März 2020: „Rut und Noomi - gelebte Solidarität“

Sie beginnen jeweils um 19.30 Uhr und finden im Gemeindehaus Ulm-Jungingen, Nauweg 3, statt. Kontakt: Elisabeth Urhahn, (0731) -1439012, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!