urlaub

Von Börslingen nach Bernstadt

wandern sw

Am Donnerstag, den 24. Oktober 2019. Hartnäckig hielt sich der Nebel mit einigem Abstand über uns bis zum Mittag. Dennoch machten sich 20 hartgesottene Wanderer und Wanderinnen auf den Weg. Unsere Wanderung führte uns von Börslingen (561 m), der kleinsten selbstständigen Gemeinde in Baden-Württemberg, hinab ins Lonetal (500 m) und dort auf dem Weg der Neandertaler zum „Fohlenhaus“ Felsen. Mit seinen zwei Höhlen diente er vor etwa 70.000 Jahren, den damaligen Bewohnern als Unterschlupf. Na ja ganz so schlecht war das Wetter nun auch nicht, so dass wir einen Unterschlupf gebraucht hätten. Nach einer kurzen Rast verließen wir dann die urzeitliche Lagerstelle und gingen weiter in südlicher Richtung auf einem Waldweg. Die Wacholder Heide oberhalb konnten wir leider nur mit Abstand gebührend erahnen. Ein landschaftlich reizvoller Ausblick und der Weg durch die Heidelandschaft, belohnen normalerweise den Aufstieg, aber dieses Mal mussten wir mit unserer Phantasie vorliebnehmen. Vorbei am Waldrand ging es hinüber nach Bernstadt, wo wir nach ca. 9 km den Albgasthof Bären erreichten. Je länger wir im Bären saßen, umso besser wurde das Wetter und nicht zuletzt schien sogar die Sonne. Nach dem Essen durften wir, dieses Mal ohne Gitarrenunterstützung, einige Lieder aus unserem altbewährten Liederbuch schmettern. Seltsamerweise wurde der Gastraum immer leerer (Woran das wohl lag?) Dennoch hat das Singen uns viel Freude gemacht. Gut gestärkt konnten wir dann noch zur Bushaltestelle laufen, um uns von dort nach Ulm mit dem Bus fahren zu lassen.

Horst Wallentin