Predigt am Fest Taufe des Herrn

am 10. Januar 2021

EVANGELIUM: Mk 1, 7-11

Sind Sie im Stress? Das kommt vor. Sie arbeiten an einer wichtigen Präsentation. Die muss heute noch fertig werden. Da stürzt Ihnen der PC ab. So ein Mist. Sie müssen am Morgen noch schnell Ihr Kind in den Kindergarten bringen. Sie sind spät dran. Sie sollten eigentlich schon bei der Arbeit sein. Stress. Was tun? Experten raten: Wenden Sie die Ali-Methode an! Die was?

Die Ali-Methode. Keine Sorge. Ich will Sie nicht zum Islam bekehren. Ali ist eine Abkürzung. Drei Buchstaben: A für Atmen. L für Lächeln. I für Innehalten.   A für Atmen. Atmen Sie ein. Ganz tief bis weit hinunter in den Bauch. Da, tief in der Körpermitte, ist unser Energiezentrum. Atmen Sie aus. Ein und aus. Langsam. Tief. Immer wieder. Achten Sie auf Ihren Atem. Sonst auf gar nichts. Atem ist Leben. Lebensenergie. Sie durchströmt uns ganz von selbst. Ohne dass wir etwas dafür tun. Lebensenergie. Das Leben ist ein Geschenk. Nicht selbst gemacht. Gnade. Das sagt uns der Atem. A für Atmen. Der erste Schritt. Es folgt der zweite.   L für Lächeln. Auch wenn es Ihnen gar nicht so zumute ist. Lächeln Sie! Spannen Sie dafür die entsprechenden Muskeln im Gesicht an. Irgendwie komisch. Ich soll lächeln, obwohl es mir gerade sehr bescheiden geht. Trotzdem: Lächeln. Das Gehirn nimmt das wahr. Ich lächle. Also muss da etwas Positives sein. Etwas Erfreuliches. Etwas Lustiges. Denkt sich das Gehirn und schüttet Glückshormone aus. Endorphine. Sie fühlen sich glücklich. Was wir äußerlich tun mit unserem Körper, das beeinflusst unser inneres Erleben. Unsere Seele. Leib und Seele gehören zusammen. Lächeln hellt die Stimmung auf. L für Lächeln. Das war der zweite Schritt. Es folgt der letzte. Der dritte.   I für Innehalten. Atmen Sie ein und aus. Und dann tun Sie einfach nichts. Lehnen Sie sich zurück. Gönnen Sie sich eine kleine Pause. Versuchen Sie, sich selbst wahrzunehmen. Aufmerksam. Achtsam. In aller Ruhe. Ich atme ein. Ich atme aus. Ich lächle. Ich bin ganz bei mir selbst. Ich freue mich, dass ich da bin. Das Leben ist ein Geschenk. Der Ärger, der Stress, der ist irgendwo da draußen. Erreicht mich nicht wirklich. Innehalten. So, nun kann ich die Aufgabe, die vor mir liegt, anpacken. Mit neuer Energie. Mit Freude am Leben. Mit Gelassenheit.   A für Atmen. L für Lächeln. I für Innehalten. Die Ali-Methode gegen Stress. Woher kommt sie? Sie ahnen es: Aus dem Buddhismus. Dürfen wir das? Als Christen von den Buddhisten lernen? Aber sicher! Uns verbindet so vieles. Buddha lehrt die Achtsamkeit: Achtsam umgehen mit der Welt. Achtsam umgehen mit den Menschen. Achtsam umgehen mit mir selbst. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Sagt Jesus. Unsere Kirche lehrt im Zweiten Vatikanischen Konzil: Auch in den nichtchristlichen Religionen gibt es Wahres und Heiliges. Ein kluger Mann hat einmal gesagt: Jede Wahrheit, egal wer sie sagt, stammt vom Heiligen Geist. In diesem Sinne: Lasst frischen Wind rein!   Sie ahnen es. Anstelle der Fürbitten lade ich Sie ein. Wir halten eine Zeit der Stille. Wir schließen die Augen und probieren es. Atmen. Lächeln. Innehalten.  

Pfarrer Dr. Bernhard Lackner