Predigt am 5. August 2018

am 05. August 2018

Predigt am 18. Sonntag im Jahreskreis
Evangelium Joh. 6, 24-35

 

„Ich bin das Brot des Lebens.“ Sagt Jesus im Johannesevangelium. Es ist das vierte Evangelium in der Bibel. Es stellt nicht primär die Frage: Was ist tatsächlich geschehen, damals vor 2000 Jahren in der Synagoge von Kafarnaum. Es fragt vielmehr: Was ist der tiefere Sinn dieser Geschichte? Was ist der tiefere Sinn im Leben dieses Menschen Jesus für uns? Jesus sagt: „Ich bin das Brot des Lebens.“ Da klingt an, was Christen feiern, an jedem Sonntag, am ersten Tag der Woche, am Tag des Herrn, an dem Tag, an dem Jesus Christus vom Tod auferstanden ist. 

Weiterlesen: Predigt am 5. August 2018

Predigt am Fest der Geburt Johannes des Täufers

am 26. Juni 2018

Predigt am Fest der Geburt Johannes des Täufers

Evangelium Lk 1, 5-17

 

Wir feiern heute Geburtstag. Geburtstag hat Johannes der Täufer. Es gibt nur drei Personen, deren Geburtstag die Kirche feiert. Diese drei sind: Jesus, Maria und Johannes der Täufer. Das zeigt, welche Bedeutung der Täufer hat.;,Warum ist er so wichtig? Die Antwort finden wir heute im Evangelium. Der Evangelist Lukas erzählt eine Geschichte. Er komponiert sie sorgfältig. Er verwendet dabei eine Form, die er aus dem Alten Testament kennt: das Verkündigungsschema. 

Weiterlesen: Predigt am Fest der Geburt Johannes des Täufers

Predigt zur vierten Kardinaltugend: Maß

am 10. Mai 2018

Predigt am Pfingstmontag

Antwortgesang 461, 1-2

„Ich bin das Licht. Ich leucht euch für mit heilgem Tugendleben.“ So singen wir. Tugendleben, Tugend, so reden wir eher selten. Doch die Sache, um die es geht, die kennen wir. Wir sind in unserem Handeln geprägt durch Haltungen, Tugenden. Tugenden sind Haltungen. Sie helfen uns, gut zu leben. Wir kennen vier Kardinaltugenden. Kardinaltugend, das Wort kommt vom lateinischen Wort „cardo“. Das heißt übersetzt „Türangel, Dreh- und Angelpunkt“.

Weiterlesen: Predigt zur vierten Kardinaltugend: Maß

Predigt zur dritten Kardinaltugend: Tapferkeit

am 10. Mai 2018

Predigt am Pfingstsonntag

Evangelium: Joh 20, 19-23

 

„Ich bin das Licht. Ich leucht euch für mit heilgem Tugendleben.“ So haben wir gesungen. Tugendleben? Tugend - dieses Wort gebrauchen wir eher selten. Doch die Sache, um die es geht, die kennen wir. Wir sind in unserem Handeln geprägt durch Haltungen, Tugenden. Tugenden sind Haltungen. Sie helfen uns, gut zu leben. Wir kennen vier Kardinaltugenden. Kardinaltugend, das Wort kommt vom lateinischen Wort „cardo“. Das heißt übersetzt „Türangel, Dreh- und Angelpunkt“.

Weiterlesen: Predigt zur dritten Kardinaltugend: Tapferkeit

Predigt zur zweiten Kardinaltugend: Gerechtigkeit

am 10. Mai 2018

Predigt am Festtag Christi Himmelfahrt

Lesung: Weish. 8, 5-7

„Ich bin das Licht. Ich leucht euch für mit heilgem Tugendleben.“ So haben wir gesungen. „Ich leucht euch für mit heilgem Tugendleben.“ Tugend – dieses Wort gebrauchen wir in unserem Alltag eher selten. Doch die Sache, um die es geht, die kennen wir. Wir sind in unserem Lebensstil geprägt durch Grundhaltungen, Tugenden. Tugenden sind Haltungen, die uns helfen, gut zu leben. Wir kennen vier Kardinaltugenden. Das Wort Kardinaltugend kommt vom lateinischen Wort „cardo“, was so viel heißt wie „Türangel, Dreh- und Angelpunkt“.

Weiterlesen: Predigt zur zweiten Kardinaltugend: Gerechtigkeit